Aktuelles
Skat Masters
Skat-Universität
Medien
Link zum GameDuell Skat-Forum

Skat Masters Finale 2013 - Ablauf und Wertung


Skat Masters Finale 2013 - Ablauf und Wertung
05.07.2013
Mittlerweile wurden alle Tickets für das Skat Masters Finale durch Qualifikationsturniere und die Rangliste vergeben. Alle Finalisten kommen am 27. und 28. Juli in Berlin zusammen, um das große Finale auszuspielen.

Im Folgenden haben wir Details und Informationen zum Finale aufgelistet. Alle Finalteilnehmer werden außerdem auch persönlich benachrichtigt.

1. Tag

Beginn 14.45 Uhr. Damit wird die vierte Serie gegen 23.30 Uhr abgeschlossen werden.

Wir bitten alle Finalteilnehmer ihren Personalausweis bei der Anmeldung vorzuzeigen.

  • Gespielt wird an diesem Tag die Vorrunde.
  • 4 Serien á 36 Spiele an Vierertischen oder á 27 Spiele an Dreiertischen. Die Spielzeit beträgt jeweils 1 ¾ Stunden.
  • Die Serien 1 - 3 werden durch die Spielleitung vorgesetzt.
  • Die 4. Serie wird nach dem Gesamtergebnis nach 3 Serien gesetzt.
  • Gewertet werden die Spielpunkte in den vier Serien der Vorrunde.
  • Für das ½ Finale am 2. Tag qualifizieren sich die besten 12 Spieler/innen.

2. Tag

Beginn des ½ Finales ist 9.45 Uhr.

  • Gespielt wird an 3 Vierertischen. Es werden 48 Spiele absolviert. Die Spielzeit beträgt 2 Stunden. Das ½ Finale wird ausgelost. Spieler aus einem Verein, einem Ort oder Verwandte dürfen nicht an einem Tisch sitzen. Das wird schon beim Auslosen durch die Spielleitung beachtet.
  • Die 3 Tischbesten spielen das Finale im TV-Studio aus.
  • Die Platzierten (Plätze 2 bis 4) an den drei Tischen spielen an 3 Dreiertischen das kleine Finale aus. Dabei spielen die Zweiten, Dritten und Vierten jeweils an einem Tisch. Es werden jeweils 36 Spiele gespielt. Die Plätze 4 bis 12 ergeben sich ausschließlich aus den Spielpunkten der kleinen Finalrunde. Die doppelte Listenführung erfolgt durch die Spieler selbst.
  • Mit diesem Modus haben am 2. Tag alle Spieler/innen die gleichen Chancen in der jeweiligen Konkurrenz, da es immer bei "Null" beginnt.
  • Das Verlustspielgeld beim Skat beträgt durchgängig 1,00 €.