Aktuelles
Skat Masters
Skat-Universität
Medien
Link zum GameDuell Skat-Forum

Das sind die Sieger der Skat Masters 2012


Das sind die Sieger der Skat Masters 2012
30.07.2012
Am Wochenende fand im edlen Berliner Maritim Hotel zum siebten Mal das Skat Masters Finale statt. Alle 144 Teilnehmer erhielten ein Preisgeld, während der Sieger mit 25.000€ nach Hause ging.

Am Wochenende herrschten in der Hauptstadt tropische Temperaturen von über 30 Grad. Drinnen sorgte die Klimaanlage aber für einen wohltemperierten Raum, sodass alle Skat-Profis sich voll auf das Finale konzentrieren konnten.

So spielten zahlreiche Spieler, die sich vorher online qualifiziert hatten, groß auf und legten teilweise Serien mit über 2.000 Punkten auf den Tisch. Entsprechend war das Niveau sehr hoch und die Skat Masters-Trophäe hart umkämpft.

Nur wer hier richtig gut spielte und die richtigen Karten auf der Hand hatte, konnte sich Chancen auf den Sieg ausrechnen und einen Teil vom 100.000€-Preisgeldkuchen bekommen.

Sieger steht nach 18 Stunden Spielzeit fest

Nach 10 Stunden Spielzeit am Samstag und 8 Stunden am Sonntag, gewann - vor laufenden TV-Kameras - schließlich Arnold Thiex den Skat Masters-Titel 2012.

Über den kompletten Turnierverlauf hinweg gewann er 51 Spiele und musste lediglich 9 abgeben. Das Preisgeld von 25.000€ scheint daher absolut verdient.

Auf dem zweiten Platz landete Ludger Brinkschulte und sicherte sich 15.000€. Für seinen dritten Platz erhielt Martin Haase stolze 10.000€.

So sehen Sieger aus - das Gruppenfoto der Top 3:

Die Top 10 der Skat Masters 2012

  1. scharfehand - 25.000€
  2. lutzlucky - 15.000€
  3. HaaseHaase - 10.000€
  4. mausblase - 7.500€
  5. walddachs - 5.000€
  6. Califax05 - 3.000€
  7. rakete1969 - 2.000€
  8. distefano65 - 1.500€
  9. reidi1972 - 1.200€
  10. retniw001 - 1.000€

Alle weiteren Platzierungen als Download

Erste Videoeindrücke vom Finale

In den nächsten Tagen werden wir auf Skat-Masters.de zahlreiche Fotos, Videos und Interviews vom großen Finale veröffentlichen – Regelmäßiges vorbeischauen lohnt sich also.